Leistungen

Wen kann der KMU-Assistent unterstützen?

Vorrangig Unternehmer von kleinen und mittleren Betrieben (KMU’s).

Wie wird unterstützt bzw. der Unternehmer entlastet?

Verschiedenste Aufgaben außerhalb des normalen Tagesgeschäfts können dem KMU-Assistenten übertragen werden. Die Unterstützung erfolgt durch Vorbereitungsarbeiten bzw. Übernahme von einzelnen Aufgaben die derzeit aus Zeitgründen kaum oder zu wenig strukturiert/kontinuierlich durchgeführt werden können. (Beispiele sind unten angeführt)

Worin liegt Ihr Nutzen?

  • Professionelle Unterstützung ohne Vollzeitkräfte einzustellen zu müssen
  • Kein Risiko durch Personalausfall, Krankenstand etc.
  • Keine laufenden Kosten – Sie bezahlen nur wenn auch Arbeit anfällt
  • Es muss kein Arbeitsplatz eingerichtet werden
  • Sie haben mehr Zeit um sich Ihren Kernkompetenzen wie Umsetzung/Durchführung von laufenden Aufträgen, Angebotslegung, Projektplanung etc. zu widmen
  • Erhöhte Erfolgsquote bei Angebotslegung durch systematische/gut strukturierte Angebots-Nacharbeit (Kontakt bei Privatpersonen auch außerhalb der Bürozeiten möglich)
  • Marktforschung durch Erkenntnisse aus der Angebots-Nacharbeit
  • Höhere Work-Life-Balance
  • Einige meiner Dienstleistungen bezahlen sich selbst (z. B. durch verbesserte Einkaufskonditionen oder höhere Erfolgsquote nach Angebotslegung)

 


Meine Arbeitsweise ist

 seriös – strukturiert – erfolgsorientiert – unkompliziert – diskret

Leistungsbeispiele:

Sie wissen selbst am besten wo Ihr Unternehmen noch optimiert werden kann bzw. bei welchen Aufgaben Sie gerne entlastet werden wollen.
Hier finden Sie einige Beispiele:

Angebots-Nacharbeit:
  • Professionelle Angebots-Nachverfolgung inkl. Marktforschung (Wer bekommt Auftrag? Entscheidungsbegründung? Produkt? Preis? Ist eine weitere Nachberatung zur Angebotsklarheit nötig?)
    Vorgangsweise: zeitlich strukturiert = Kontaktaufnahme zum Entscheidungstermin (ohne „lästig“ zu wirken). Privatkunden werden auch außerhalb der Bürozeiten kontaktiert (= bessere Erreichbarkeit und offeneres Gespräch)
  • Bei bekannten Ausschreibungen im Handwerksbereich die an GU vergeben werden:
    Nachforschung welcher GU hat Auftrag gewonnen – wer ist dort der richtige Ansprechpartner – darf mein Auftraggeber dem GU über die betroffenen Ausschreibungspositionen seines Gewerkes ein Angebot stellen?
  • Regelmäßige tel. Kontaktaufnahme mit Bestandskunden
Einkaufsoptimierung:
  • Verbesserte Einkaufskonditionen (z.B. bei Werkzeugen, Befestigungsmittel, techn. Chemie, PSA, Treibstoffen, Transportpreisen, Fahrzeugreifen u.Ä.) durch professionelle Angebots-Anforderungen mit anschließender Preisanalyse zur Erreichung von optimierten Einkaufskonditionen.
  • Durch Bündelung der Bedarfsmengen mehrerer Betriebe entsteht eine bessere Verhandlungsposition die zu einem zusätzlichen Einsparungspotential führt.
Verwaltungsunterstützung:
  • Controlling – z.B. baustellenbezogen prüfen ob die Abrechnungen Ihrer Partner auch den oftmals projektbezogenen Sonder-Vereinbarungen entsprechen; Baustellen-Nachkalkulation etc.
  • Zufriedenheitsumfragen – z.B. durch tel. Kontaktaufnahme mit Ihren Kunden und in kurzen Gesprächen eine Zufriedenheits-/Markt-Analyse durchführen. (Wie waren Sie zufrieden? Was war besonders toll? Was kann noch verbessert werden? Würden Sie den Betrieb weiterempfehlen? Darf ggfs. mit einem Folgeauftrag gerechnet werden?)
    Bei negativen Rückmeldungen: Wer ist besser? Warum? Preis?
  • Daten-Aufbereitung Ihrer Kunden-, Produkt- und/oder Umsatzdaten (Auswertungen/Statistiken/Erfolgsberechnung)
  • Unterstützung bei Text-Formulierungen (z.B. für Firmen-Kurzvorstellung oder Produkt- und Leistungsbeschreibungen)

Infos zu meiner Person finden Sie hier